Einmal strammen Schweineschinken, bitte!

Es ist wieder so weit: Es grünt, die Tage werden endlich länger und so langsam kann man die Winterjacke wieder in die hinterste Schrankecke verbannen. Es ist Frühling, also raus mit den eingestaubten Sommersachen!

Für diejenigen von euch, die sich jetzt denken „Oh Gott, die kann ich doch so nicht anziehen!“, haben wir ein paar kleine Übungen zusammengestellt, damit ihr diesen Monat zumindest euer Hinterteil schon mal strandklar machen könnt.

In unserer neuen Serie stellen wir euch jeden Monat Übungen für einen Teil eures Körpers bereit und lassen sie von unserem kleinen Schweinchen vorführen. Natürlich mit Erläuterungen 😉

Viel Spaß beim Mitmachen!

 

PS.: Für die Bodenübungen nehmt euch am besten eine Yogamatte oder macht sie auf einem Teppich oder Handtuch.

 

BRIDGE-PULSES

pig1pig2

Beschreibung:

Ihr liegt auf dem Rücken mit leicht angewinkelten Beinen. Drückt dann euren Hintern hoch, sodass ihr in einer Brücke auf den Schultern und Füßen steht. Kommt wieder runter.

Wiederholungen: 35

Achtet auf:

– Entspannt den Nacken und die Schultern

– Kneift den Hintern zusammen, sodass ihr einen Geldschein dazwischen klemmen könntet 😉

– Lasst euch nicht runter fallen, sondern bewegt euch ganz bewusst

 

 

TOE-2-CEILING–PULSES

pig3 pig4

Beschreibung:

Ihr steht auf allen Vieren, mit geradem Rücken. Hebt ein Bein im 90° Winkel. Jetzt versucht eure Zehen so weit es geht zur Decke zu bewegen. Senkt euer Bein wieder, sodass es im 90° Winkel ist.

Wiederholungen: 30 auf jeder Seite

Achtet auf:

– Achtet darauf, dass euer Rücken gerade ist

– Setzt euer Bein zwischendurch nicht ab 😉

– Haltet eure Hüfte parallel zum Boden

 

 

GRASHOPPER

pig5pig6

Beschreibung:

Ihr liegt auf dem Bauch mit angewinkelten Beinen. Die Knie sind abgespreizt und die Zehen berühren sich. Hebt eure Knie so hoch wie es geht und spannt euren Hintern dabei an. Lasst die Knie wieder runter.

Wiederholungen: 20

Achtet auf:

– Entspannt den Nacken und die Schultern

– Versucht euren Oberkörper am Boden zu halten

– Lasst euch nicht runter fallen, sondern bewegt euch ganz bewusst

 

 

Dominik und Karina

Inspiriert von Cassey Ho

Das könnte dich auch interessieren:

5 Gedanken zu “Einmal strammen Schweineschinken, bitte!

  1. Hallöchen ihr Schweine,
    heute habe ich mal eine Frage an euch.Weil mir die Fitnessschweinchen so saugut gefallen haben und ich die Übungen fast täglich durchturne :) warte ich schon sehnsüchtig auf die neuen Übungen.
    Die Eissaison ist eröffnet und die Bikinizeit naht.Wie wärs denn da mit tollem straffen Schweinebauch.
    Ich vertraue auf euch.
    Liebe Grüße
    Bianca

  2. Hallo ihr fitten Schweinchen,
    vielen Dank für die wunderbaren Übungen und die schwitzenden Schweinchen .Habe herzlich lachen können.Denke mal Domonik hat sie kreiert.Sehen echt super aus.
    Wozu brauche ich da noch ein Hochglanzmagazin,dass mir ständig vor Augen hält wie unperfekt ich bin.Und sein wir doch mal ehrlich:Selbst bei sehr gesundem Selbstbewußtsein triggert es einen doch immer wieder auf all dieses Gedöns reinzufallen und sich scheiße zu fühlen.
    Also haltet euch mit Spaß fit und fühlt euch so wie ihr seid gut,denn genau so seid ihr richtig.
    Frohe Ostern mit vielen Leckereien und hoffentlich besserem wetter für die Eisdiele.
    Bianca

Hinterlasse eine Antwort