Geschenkeeeee!

cropped-cropped-Futter-des-Monats.png

Shirataki-Nudeln (jap.: 白滝, dt.: „weißer Wasserfall“)

Auch diesen Monat bleiben wir in Japan 😉 Heute erzählen wir euch von den Shirataki-Nudeln, auch bekannt als Miracle Nudeln oder Raw-Pasta (dt.: Roh-Nudeln). Diese traditionellen japanischen Nudeln werden aus der Konjakwurzel hergestellt. Sie sehen ähnlich aus wie Glasnudeln, allerdings sind sie dicker und man bekommt sie mittlerweile in allen möglichen Formen (Spaghetti, Tagliatelle und sogar „Reis“-Form). Sie sind sehr beliebt in der chinesischen und japanischen Küche, vor allem, da sie einen sehr geringen Brennwert haben und durch ihren sehr schwachen Eigengeschmack den Geschmack von Soße gut aufnehmen können.

 

IMG_89412Mango-Hähnchen-Curry-Salat mit Shirataki

 

Was kann das?

Die wohl größte Besonderheit bei den Shirataki-Nudeln ist der geringe Brennwert. Das Mehl (Glucomannane), welches aus der Konjakwurzel gewonnen wird, ist sehr ballaststoffreich und kann somit vom Körper kaum aufgenommen werden. Diese Eigenschaft ist besonders bei einer kohlenhydratarmen Ernährung und für entsprechende Diäten sehr hilfreich, da man nicht auf seine Pasta verzichten muss und trotzdem viele Kalorien einsparen kann. Zu gewisser Vorsicht wird allerdings geraten, da man schnell auch zu wenig Kalorien zu sich nehmen kann und durch den Konsum der Nudeln hat man dann kein Hungergefühl. Es sollen sogar schon Leute dadurch mit vollem Magen verhungert sein – kleiner Scherz 😉 Daher unser Tipp: Nur als Ergänzung zur Diät oder Ernährungsumstellung und nicht als Hauptnahrungsmittel.

Essen?!

Natürlich! Allerdings müssen wir hier passionierten Nudel-Naschern einen leichten Dämpfer verpassen: Die Shiratakinudeln haben kaum eigenen Geschmack und riechen frisch aus der Packung leicht nach Fisch. Der verschwindet aber mit dem Kochen und der geringe Eigengeschmack macht die Nudeln ja so vielseitig einsetzbar. Für alle anderen: Wenn man die Shirataki-Nudeln in der Soße mit kocht, dann nehmen sie deren Geschmack an, es bleibt aber ein leicht „nudeliger“ Geschmack 😉 Wie schon erwähnt, ähneln sie optisch und auch von der Konsistenz her den Glasnudeln. So oder so machen sie eine tolle Figur – nicht nur in asiatischen Nudelgerichten!

Gewinnen!?!

JAA! Wir verlosen heute zwei Pakete Shirataki-Nudeln! Schreibt hierzu einfach unter unseren Facebook Beitrag einen Kommentar darüber, wie ihr eure Nudeln am liebsten esst! Wir verlosen dann unter allen Beiträgen 2x eine Packung Shirataki-Nudeln und schicken sie euch ganz persönlich zu :)

Viel Glück und guten Appetit!
Eure Schweinchen

DSC_0507

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Gedanke zu “Geschenkeeeee!

  1. Hallöchen ihr Schweine,
    das ist natürlich genau der richtige Nudeltip zu den tollen Übungen.
    Eins der Lieblingsessen von meiner Tochter und mir waren Nudeln mit Speck und Ei.
    Mal schauen,ob man das mit diesen Nudeln auch machen kann.
    Werde diese tolle Nudelsorte auch an meine Verkäuferinnen weitergeben,die gerade alle low carb machen und ständig auf der Suche nach tollen Abwechslungen sind.
    Liebe Grüße und ein schönes sonniges Wochenende
    Bianca

Hinterlasse eine Antwort